Wir waren gestern Abend beim Konzert von Tarek K.I.Z. in der Halle des Im Wizemann in Stuttgart

Der Nubische Prinz wandert auf Solopfaden und machte so gestern im Rahmen der Golem Tour mit dem gleichnamigen Nummer 1 Album, Stopp in der Halle des Im Wizemann Stuttgart.

Als Vorgruppe hatte Tarek die aus Wien Stammende Rapperin mit KeKe dabei.
Gefühlt brauchte das Stuttarter Publikum wieder ein wenig Zeit, um mit KeKe warm zu werden. Doch nach den ersten zwei Songs konnte KeKe das Herz der Schwaben so langsam für sich gewinnen. Den krönenden Abschluss des 30-minütigen Sets war definitiv ihr Song Wenn du mich brauchst, der auf dem aktuellen Album von Trettmann zu finden ist.

KeKe © About Musïc | Stephanie Bauer

Nach einer kurzen Umbauphase wurde das Licht gedimmt. Hinter der Bühne prangert das Backdrop – ein riesengroßer Bildausschnitt mit einem Auge, welches von Strahlern angeleuchtet wird. Auf der Bühne steht lediglich ein Schlagzeug und ein Mikrofonständer.
Zunächst begibt sich die Schlagzeugerin Philo Tsoungui auf die Bühne, die unter anderem auch mit Fatoni, Mine und anderen deutschen Größen tourt.

TAREK © About Musïc | Stephanie Bauer

Tarek betritt unter gröhlen und jubeln die Bühne und haut uns direkt seinen Album Opener Ticket hier raus um die Ohren. Die Stuttgarter sind ab dem allerersten Wort textsicher mit am Start. Selten haben wir so einen euphorischen Empfang erlebt. Das Im Wizemann feiert den Berliner K.I.Z. Rapper. Neben lauten Tarek rufen zwischen den Songs finden sich immer wieder „Tarek ich will ein Kind von dir“ Parolen – von weiblichen und auch männlichen Fans ein. Sichtlich genießt Tarek den Empfang und saugt die unfassbar gute Stimmung in sich auf.

TAREK © About Musïc | Stephanie Bauer

Seine Solo Songs sind ganz anders als man es von seinen sonstigen Werken mit K.I.Z. gewohnt ist – düster, verletzlich und sehr privat. Das Set ist gespickt von Höhepunkten und so kriegen wir neben dem kompletten Golem Album auch den ein oder anderen K.I.Z. Hit zu hören, wie etwa Fremdgehen oder Fleisch

TAREK © About Musïc | Stephanie Bauer

Nach guten siebzig Minuten findet das Konzert leider schon sein Ende – und so stehen selbst noch 20 Minuten nach dem letzten Song die Fans mit Zugabe und Tarek rufen vor der Bühne. 

Klickt euch hier durch die Fotos vom gestrigen Abend:

Mehr zu Tarek