Die aus Manchester stammende Band Everything Everything hat nach zwei Jahren Stille mit In Birdsong einen ersten neuen Track veröffentlicht.

Der Song ist zudem der Erste, der auf dem Band eigenen Label Infinity Industries in Kooperation mit AWAL veröffentlicht wurde. Auch die Chancen, dass der Nachfolger des vierten Albums A Fever Dream aus dem Jahr 2017 bereits in den Startlöchern steht ist groß.
Mit In Birdsong beweisen die Briten ihren Hang zum dramatischen und auch der Falsettgesang von Sänger und Mastermind Jonathan Higgs findet seinen Weg direkt in den Gehörgang. Produziert wurde der Track übrigens von John Congleton, der unter anderem schon einen Grammy für die Zusammenarbeit mit St. Vincents.

Inspiriert wurde In Birdsong von einer wissenschaftlichen These sagt Jonathan Higgs:

Auf ‘In Birdsong’ versuchen wir, uns vorzustellen, wie es wäre, der erste Mensch auf der Erde zu sein, der sich seiner selbst bewusst ist. Ich bin auf ein Konzept des Psychologen Julian Jayes gestoßen – er nennt es BicameralMindTheory, die bikamerale Psyche. Laut dieser Idee war der Verstand der Menschen einst zweigeteilt, in jeder Hirnhälfte saß ein Teil. Eine Hälfte sendete Nachrichten und Anweisungen aus und die andere war für den Empfang zuständig. Diese ‘Stimmen’ sollen göttlichen Ursprungs gewesen sein. Der Theorie zufolge verschmolzen die beiden Seiten irgendwann zu unserem zweigeteilten, menschlichen Gehirn und das war der Beginn der Bewusstseinsbildung der Menschen.
Diese psychologische Evolutionsidee wollte ich auf jeden Fall verarbeiten, denn sie hat mich sehr fasziniert. In ihrem Kern fand ich ein tiefes Gefühl des Staunens – über das Leben und die Welt. Das passt gut zu Songs über Liebe, Sex, Leben, Tod und Menschlichkeit – Themen, über die ich schon lange schreibe.
Eigentlich wollten wir diesen Song jetzt noch nicht teilen, aber in Zeiten des Coronavirus wollten wir auf die Veränderungen in der Gesellschaft eingehen und ‘In Birdsong’ schien der passendste Song für unsere Rückkehr zu sein. Vogelgesang begleitete die Menschen schon, bevor sie Menschen waren, aber im Laufe des neuen Jahrhunderts wurde er immer weiter überdeckt und aus unserem Leben gedrängt. In dem Song beschreibe ich, wie ich den Gesang der Vögel höre und gleichzeitig spüre, dass wir hier und am Leben sind. Mit weniger Autos auf der Straße, weniger Flugzeugen am Himmel und weniger Einmischung des Menschen im Allgemeinen haben wir jetzt die Chance, mit der aufkeimenden Natur wieder in Kontakt zu kommen und, egal wo wir sind, für einen kurzen Moment, dem Vogelgesang zu lauschen – ‚In Birdsong‘.

Das Video zum Song hat Jonathan Higgs selbst erstellt. Da in der aktuellen Corona Phase eine große Produktion nicht realisierbar war, lehrte er sich die Computeranimation und schuf selbst das Video zu In Birdsong. Herausgekommen ist auf jeden Fall ein ganz spezielles Video, welches hervorragend zum Song passt.

Mehr zu Everything Everything