Wir waren gestern beim Konzert von Jungstötter, der im Rahmen des PopFreaks Festivals 2019 im Merlin in Stuttgart aufgetreten ist.

Als Jungstötter – Fabian Altstötter – gemeinsam mit seinen drei Mitmusikern, darunter unter anderem Philipp Hülsenbeck und Manu Chittka, die Bühne des Merlins betritt, setzt ein großer Applaus ein. 
Gespannt darauf, was der Abend wohl so bringen mag waren sicherlich alle Besucher, schließlich erscheint das Debütalbum des jungen Musikers Love Is erst am 1. Februar 2019
Fabian Altstötter beginnt zunächst am Piano sitzend und singend den Abend und hüllt das Merlin umgehend in eine melancholisch, düster angehauchte Atmosphäre. Gespannt und in Stille, wird dem gefühlvollen und doch sehr eindringlichen Gesang sowie den Tönen aus Piano, Drums, Gitarre, Bass sowie Synthesizer gelauscht.

JUNGSTÖTTER © About Musïc | Stephanie Bauer

Als Fabian Altstötter dann das Piano verlässt, kommt Sam Segarra auf die Bühne und nimmt seinen Platz an diesem ein. Nur mit Mikrofon und seiner unglaublich präsenten Stimme führt er weiter durch den Abend. Mit smoothen Bewegungen wandert er über die Bühne, ebenso sphärisch wie die Musik und vielleicht auch ein wenig betörend, wie er mit dem Kabel seines Mikrofons umgeht und uns seine Songs erzählt.
Zwischendurch erfahren wir von ihm, dass er eine 8 1/2 Stunden Zugfahrt hinter sich hat und sich aber doch sehr auf diesen Abend gefreut hat. Wound Wrapped In Song, I Wonder Why und Silence waren die drei vorab bekannten Songs die Jungstötter natürlich auf ihrer Setlist, einer handgeschriebenen Serviette, stehen hatten. 

JUNGSTÖTTER © About Musïc | Stephanie Bauer

Wie immer bei Konzerten die einen mitnehmen auf eine solch klangvolle Reise, gehen diese viel zu schnell vorüber. So verlässt die Band nach einer guten Stunde die Bühne. Sie entschuldigt sich aber dafür, nicht mehr Songs spielen zu können, da das Album eben nur das her gibt. Unter Augenzwinkern wird dem Publikum aber versprochen, bis zum nächsten Mal auf jeden Fall einige Cover Songs parat haben.

Als Zugabe und um den Abend abzurunden, kehrt Fabian Altstötter Solo zurück ans Piano und spielt noch einen letzten Song.
Spätestens jetzt freuen wir uns auf das im Februar erscheinende Album Love Is. 

Tickets für weitere Konzerte von Jungstötter bekommt ihr übrigens hier.

Mehr zu Jungstötter