Hercules and Love Affair – Interview am 30.11.2010 in der Porsche Arena in Stuttgart

0
243

Hercules and Love Affair

Hercules and Love Affair sind eine Amerikanische House, Disco Formation die mit ihrem Album „Blue Songs“ nun weltweit durchstarten wollen. In Deutschland waren sie mit Gossip auf Tour, wir trafen den Frontman Andrew Butler zum Interview.


[…Andrew betritt den Raum mit seinem Laptop in der Hand. Über den Bildschirm flimmert gerade das immer an Fans gewinnende Netzwerk „Facebook“]

Andrew Oh, entschuldigt bitte, ich habe gerade noch meine Mails gecheckt.

About MusÏc: Bitte, kein Problem. Bist du also auch einer dieser „Facebook-süchtigen“?

Andrew Nein, eigentlich gar nicht, aber ein Freund hat mir geschrieben, dass sich jemand in mich verliebt hätte, also bin ich natürlich sehr neugierig =)

About MusÏc: Wie geht’s es dir?

Andrew Gut! Sehr gut! Wisst ihr, es ist so aufregend mit jemanden wie „Gossip“ auf Tour zu sein.„Beth“ ist so lustig – sie alle sind so freundlich und lustig! Für uns ist es toll, wir sind ja sowieso schon ein sehr lustiger Haufen, aber jetzt sind es noch mehr verrückte Leute auf einem Haufen, das ist echt super.

About MusÏc: Ihr hattet gestern ein Konzert in Frankfurt. Wie ist es gelaufen?

Andrew Es war sehr gut. Die Vorband zu sein ist eine sehr große Herausforderung, weil man weiß dass jeder im Publikum für den Hauptact gekommen ist. Wir haben einige Erfahrungen sammeln können, als wir für andere große Bands die Show eröffnet haben, aber es ist sehr herausfordernd. Gestern war das Publikum gut, sie haben super mitgemacht und – ja ich denke es war gut.

About MusÏc: Ihr habt ein neues Album auf dem Markt „Blue Songs“. Kannst du uns darüber etwas mehr erzählen?

Andrew Es ist dieses mal etwas. Das erste Album brauchte 5 Jahre oder sogar noch länger. Ich habe einen Song angefangen zu schreiben und hab ihn erst 1 Jahr später weitergeschrieben. Und dieses Mal gab es Erwartungen. Wir mussten innerhalb eines bestimmten Zeitabschnittes produzieren und Deadlines einhalten. Aber das ist nicht wie Kreativität eigentlich funktioniert. Es war teilweise sehr schwer, aber es fühlt sich nach einem wunderschönen Album an und ich bin sehr stolz darauf. Es gibt wunderschöne Songs und die neuen Leute die dabei mitwirken sind unglaublich talentiert. Vom Sound her gibt es auf jeden Fall einen Bezug zum ersten Album, aber es gibt sehr viele Überraschungsmomente. Wie zum Beispiel eine Akustik Gitarre, was es beim ersten Album kaum gab. Und es gibt auch sehr harten Techno. Auf jeden fall unterschiedlich.

About MusÏc: Gibt es einen Partysong auf dem Album?

Andrew „My House“ ist schon ein ziemlicher Partysong. Und dann gibt es noch ein Lied das ich mit „Kele“ von „Bloc Party“ aufgenommen habe, der auch ein Partysong ist. Doch – es gibt schon einige auf dem Album.

About MusÏc: Wir sind ja heute in Stuttgart, hast du vorher schon mal was von Stuttgart gehört?

Andrew Natürlich hab ich von Stuttgart gehört, aber ich war noch nie hier.

About MusÏc: Gibt es ein Konzert oder eine Stadt auf die du dich schon freust?

Andrew Auf dieser Tour?! Ich liebe die germanische Gegend. Ich liebe Deutschland, Österreich und die Schweiz. Ich bin sehr gerne hier. Ich freue mich sehr auf München! Ich mag München sehr.

About MusÏc: Wie sammelst du neue Energie zwischen den Shows?

Andrew Das ist eine Gute Frage, denn – nach 10 Shows nacheinander kann die 11 Show sehr hart sein. Auf die Bühne zu gehen und genau das Gleiche geben wie bei den ersten 5 Shows. Der beste Weg für uns ist, dass wir direkt vor der Show sehr albern werden. Wir bringen uns gegenseitig zum lachen, wir geben uns gegenseitig Lapdances, wir wrestlen und so weiter. Wir sind einfach total verrückt, und dann haben wir immer viel mehr Energie. Es ist einfach nicht gut wenn man davor nur rumsitzt, man muss sich bisschen Hochpushen bevor man auf die Bühne geht.

About MusÏc: Zweifelst du manchmal an dem, was du tust?

Andrew Natürlich! Die Liveshow ist ein hinterhältiges Biest! Jemand hat mir mal gesagt, dass man einfach alles annehmen muss. Das macht das Ganze live und speziell. Wenn die Show perfekt ist, wäre es langweilig. Keiner will Perfektion. Aber auch in Bezug auf das neue Album gibt es manchmal kleine Zweifel. Was die Kritiker denken etc. Das erste Album hatte so viele positive Reaktionen, wie werden die Kritiken für das neue Album wohl ausfallen,…. Aber das ist normal

About MusÏc: Weihnachten steht quasi vor der Türe. Wie wirst du die Feiertage dieses Jahr verbringen?

Andrew Mit meiner Familie, mit den Nichten und Neffen. Ich liebe es mit den Kindern zusammen zu sein.

About MusÏc: Hast du eine spezielle Weihnachtstradition?

Andrew Meine Mutter ist die Dekoqueen! Wirklich buchstäblich! Als ich jünger war hat sie immer 1 Monat vor Weihnachten angefangen mit Dekorieren. Und einmal hatten wir 7 Weihnachtsbäume im Haus, und der Größte war 30 feet groß (Anm.: ca. 9 Meter!). Mein Vater hatte eine riesige Leiter um den Stern anzubringen, und meine Mutter – ist immer noch so. Aber ich liebe zuhause zu sein, wenn die ganze Umgebung von Weihnachten so eingenommen ist. Es ist so unglaublich weihnachtlich und gemütlich.

About MusÏc: Hast du einen guten Vorsatz für 2011

Andrew Ja, vielleicht – dass ich Single bleibe.

About MusÏc: Und was können wir Musikalisch von dir erwarten.

Andrew Ich weiß es nicht. Aber ich glaube dass eine Menge Arbeit auf mich zukommt, was an sich toll ist. Aber ich weiß es nicht. Ich wusste auch beim ersten Mal nicht was auf mich zukommt, aber das ist okay.

About MusÏc: Was war das Lustigste was du jemals getan hast?

Andrew Oh Gott…. Ich hab einige lustige Dinge getan, aber die sind alle – schrecklich und dreckig. Ich sollte darüber nicht reden. Nein – ich kann euch das nicht erzählen.

About MusÏc: Gibt es in den aktuellen Charts einen Song den du magst und uns vorsingen kannst?

Andrew Oh je – da brauche ich eine Minute. Im bin dauernd in der Nähe eines Radios aber ich schenke dem allen nicht so viel Aufmerksamkeit und dann schnappt man immer nur kleine Schnipsel eines Songs auf. [fängt an „Dynamite“ von „Taio Cruz“ zu singen]. Oder einen „Black Eyed Peas“ Song, aber das sind Songs, die ich eigentlich hasse.

About MusÏc: Hast du einen Partytrick?

Andrew [macht Furzgeräusche mit seinen Händen] Kim Ann hat ein paar interessante, aber die sind alle dreckig.

About MusÏc: Was können wir uns von heute Abend erwarten?

Andrew Also – die 3 Singer sind spektakulär. Sie haben großartige Stimmen und sind tolle Persönlichkeiten. Sie haben ein riesen Image, es macht sehr viel Spaß ihnen zuzuschauen. Musikalisch befriedigt es mich sehr. Es sind großartige Songs, gepaart mit einer umwerfenden Performance. Man sieht ihnen an, dass sie sich alle sehr gern haben und gut verstehen. Es wird ein „Partyfeeling“ on Stage entstehen. Und in den besten Momenten wird es auf das Publikum übertragen und es wird eine große Party. Das ist, was wir hoffen.

About MusÏc: Danke für das Interview! 

Das Interview wurde geführt am 30.November 2010 von Jasmin Zekl und Stephanie Bauer 

Fotos:  www.facebook.com/herculesandloveaffair