Heute, am 23. März 2018 erscheint das zweite Studioalbum von George Ezra, welches den Namen Staying At Tamara’s trägt.

Das Album erscheint bei Sony Music und ist der Nachfolger seines überaus erfolgreichen Debüt Albums Wanted on Voyage aus dem Jahr 2014. Mit diesem erreicht er in seiner Heimat Großbritannien 4-fach Platin Status und schaffte es zudem, dass es zu den zehn meisterverkauften Alben des Jahres zählte.

Der Opener von Staying At Tamara’s ist der Song Pretty Shining People. Dieser bringt gleich von Beginn an gute Laune mit, obwohl er eigentlich davon handelt, wie sich die Zeit verändert und wie schrecklich die Zeit ist, in der man gerade lebt. Aber der Song macht Hoffnung und die poppigen, positiven Melodien machen Mut und Spaß.

Dont Matter Now mit Trompetensound und einem Chorus, der zum mitsummen und mitwippen einlädt. It Dont Matter Now, beinah eine Aufforderung einfach durch das Leben und die vielen Menschen um einen herum zu tanzen und nicht aufzuhören.

Der Song Paradise war die erste Single, die aus dem neuen Album Staying At Tamara’s veröffentlicht wurde und das Gefühl verliebt zu sein beschreibt. Und tatsächlich fühlt sich das Verliebtsein für George Ezra im echten Leben genau so an, wie er in einem Interview verriet. Dementsprechend ist Paradise ein von Leichtigkeit getragener Song, der das Lebensgefühl von George Ezra perfekt widerspiegelt.

Mit dem Songs Sugarcoat und Hold My Girl setzt George Ezra genau dort an, wo er bei dem Track Paradise aufhörte. Er beschreibt sein aktuelles Lebensgefühl mit diesen zwei sanften Balladen und ihren federleichten Harmonien.

Für Saviour hat sich George Ezra zusätzliche Unterstützung bei dem Schwedischen Indie Pop Duo First Aid Kit geholt. Gemeinsam gelang ihnen eine Art Hymne, die ein wenig düstere klingt als die anderen Songs des Albums. Beim Refrain treffen die Stimmen aufeinander und harmonieren so hervorragend, das es fast zauberhaft ist.

Den Abschluss macht The Beautiful Dream. Der Song ist zwar wieder angehaucht von  George Ezra Verliebtheit, aber er zeigt auch die Variation seiner Stimme und ist ein wirklich schöner, ruhiger und abrundender Song für das Album.

Unser Fazit:
Ein sehr poppiges Album, mit dem George Ezra sein dasein im Musikbusiness unterstreicht. Das Album macht Freude und klingt wie der Frühling frisch, verliebt und voller guter Laune Melodien. Kein Wunder, den die Ideen für das Album entstanden auf den Reisen von George Ezra und so kann es eigentlich gar nicht anders als gute Laune machen. Auch wird ziemlich deutlich, dass George Ezra verliebt ist und so handeln einige Songs eben auch davon. Manchem wird das wohl zu viel Süßholz raspeln sein aber wir finden, irgendwie passt das Album Staying At Tamara’s gerade jetzt wo doch der Frühling vor der Tür steht.

Tracklist von Staying At Tamara’s:

01. Pretty Shining People
02. Dont Matter Now
03. Get Away
04. Shotgun
05. Paradise
06. All My Love
07. Sugarcoat
08. Hold My Girl
09. Saviour
10. Only a Human
11. The Beautiful Dream

George Ezra Albumcover ©SonyMusic

About Musïc Schulnote: 2

VÖ: 23. März 2018

Mehr zu George Ezra

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken