Morgen, am 24. August 2018 erscheint das nagelneue Album von Clueso mit dem Namen Handgepäck I. Wir durften bereits vorab in das mittlerweile achte Studioalbum reinhören. Handgepäck I ist ein intensiveres und intimeres Album als alle bisher da gewesenen Clueso Platten, denn diese Platte entstand über viele Jahre auf unzähligen Reisen in besonderen Situationen und ist ein reines Akustik Album.

Das Intro mit dem passenden Namen Aufbruch ist ein reines Melodie Stück, welches einen direkt in das Album einstimmt.

Mit Wie versprochen greift Clueso auch unmittelbar das Thema des Albums – Reisen – auf. Ein sehr ruhiger und melodischer Song, dessen Struktur sich so bisschen durch das gesamte Album zieht.

Vier Jahreszeiten an einem Tag war die zweite Singelauskopplung der Platte und ist eine Interpretation des Crowded House Hits Four Seasons in One Day. Eingefleischte Clueso Fans sollte dieser Song bereits bekannt vorkommen, denn dieser wurde unter anderem bereits 2014 bei einer 1LIVE Akustisch Session zum besten gegeben.

Du und ich war der erste Vorbote auf das neue Album, ist auf der Fahrt nach Erfurt entstanden und laut Clueso klassisches Homecoming-Lied.

„Im Song geht es aber auch darum, wie schön es irgendwann wieder ist, nach Hause zu kommen, wenn man diese Phase hinter sich gelassen hat. Man erinnert sich daran, wo man herkommt, was einen ausmacht. All diese Gefühle stecken in „Du und Ich““

Auf Kredit ist die neueste Singleauskopplung des Albums, und kommt direkt mit einem Video daher:

Zimmer 102 ist ein besonderes Lied, denn es entstand auf der Tour von Großmeister Udo Lindenberg. Clueso erzählt über diesen Song:

Das Lied ist auf der Tour von Udo Lindenberg in Leipzig entstanden. Udo zelebriert den Rock’n’Roll so sehr, dass es sogar eine Bar auf der Bühne gibt. Die hat aber ihre Tücken: Die Bar ist nämlich keine Attrappe. Man kann da wirklich was bestellen. Also sitzt man dann da mit Otto oder Helge Schneider und kann im Stadion vor 60.000 Leuten einen zischen. Gefährliche Angelegenheit.

Die gemeinsam verbrachte Zeit in den Hotelzimmern nach den Konzerten hat mich dann immer an die Bob-Dylan-Tourdokumentation „Don’t Look Back“ von 1967 erinnert.

Den Abschluss des Albums macht Paris. Im Song heißt es:

Ich steh’ hinter ’ner Bühne, auf ’nem Fest großer Gefühle/Alles zu Ende, nur zufriedene Gesichter/Und im Schatten der Kulisse, rauche ich ’ne selbst gedrehte Kippe/Und das Feuerwerk am Riesenrad, erinnert mich an diesen Tag.“

Unser Fazit: Man merkt, wie viel mehr Herzblut und persönliche Geschichte in den 18 Songs steckt, die Clueso über die letzten 7 Jahre gesammelt hat. Ein typisches Clueso Album – und irgendwie auch wieder nicht. Clueso schafft es wieder einmal, seinem Stil treu zu bleiben und sich trotz allem zwischendrin neu zu erfinden, was hier mit einem eher ruhigeren und sehr melodischem Akustikalbum umgesetzt wird.

Die Tracklist des Albums Handgepäck I:

  1. Aufbruch
  2. Wie versprochen
  3. Vier Jahreszeiten an einem Tag
  4. Waldrandlichter
  5. Stein
  6. Einfache Fahrt
  7. Zwischenstopp
  8. Du und Ich
  9. Wie in Mensch lebt
  10. Wüste
  11. Landstreicher
  12. Zimmer 102
  13. Kurz vor Abflug
  14. Auf Kredit
  15. Es ist schon spät
  16. Dünnes Eis
  17. Morgen ist der Winter vorbei
  18. Paris

About Musïc Schulnote. 2-

VO: 24. August 2018

Seit gestern gibt es außerdem Karten für eine kleine Clubtour, wer Lust hat, Clueso in einem kleineren und intimeren Rahmen als sonst zu erleben, der sollte hier klicken!

Mehr zu Clueso