Das Stuttgarter Label Chimperator lud am gestrigen Donnerstag den 19. Dezember 2019 zum 20 Jahre Chimperator Birthday Bash ins Im Wizemann nach Stuttgart.

Natürlich darf man sich als Local dieses Event nicht entgehen lassen und so waren auch wir beim „Seriösen Affenrauslassen seit 1999“ am Start. Offiziell geladen waren einige Künstler die beim Label unter Vertrag stehen. Darunter das Zugpferd Die Orsons, das Kollektiv CYBER-GEN, Esther Graf, Ify Knows, MOII, Neunfünf, Tua, Weekend und der zur Zeit angesagteste Rapper OG Keemo

Nach einem verzögerten Einlass füllte sich die Halle des Im Wizemann an diesem Donnerstag Abend nur recht langsam. Dies war wohl auch der Grund, weshalb die komplette Veranstaltung erst knappe 50 Minuten später begann als geplant und bei einigen Zuschauern für Unmut sorgte.
Den Abend eröffnen durfte Bartek von Die Orsons, der das Publikum begrüßte und den Chimperator Mitbegründer Sebastian Schweizer auf die Bühne bat. 

20 JAHRE CHIMPERATOR © About Musïc | Stephanie Bauer

Als erster Künstler wurde der Rapper MOII angekündigt, der seit 2018 auf dem Label ist.

20 JAHRE CHIMPERATOR © About Musïc | Stephanie Bauer

Es folgte der Rapper Neunfünf, der mit Gitarrist auf die Bühne kommt und den Anfang aufgrund technischer Probleme akustisch meistern muss. Auch von seiner im Sommer erschienen EP Vom Kosmos am Korner auf der er Rap mit Pop Einflüssen macht präsentierte der aus dem Umkreis stammende Neunfünf dem heimischen Publikum, das noch sehr verhalten war.

20 JAHRE CHIMPERATOR © About Musïc | Stephanie Bauer

Die nächste Ankündigung Ify Knows ist erst 20 Jahre alt und macht freshen Hip Hop bei dem er sich durchaus auch mal an Trap Beats wagt. 

20 JAHRE CHIMPERATOR © About Musïc | Stephanie Bauer

Die mit ihren ebenfalls erst 20 Jahren, gehörte die Österreicherin Esther Graf zu den Küken des Abends. Ihre Songs auf deutsch mit Pop und R’n’B Einflüssen, die sie akustisch wiedergibt sind dann doch ein Kontrast zum von Männern dominiertem Hip Hop geprägten Abend.

20 JAHRE CHIMPERATOR © About Musïc | Stephanie Bauer

Das Kollektiv CYBER-GEN, die zuletzt unter dem Projekt DAT ADAM welches sie im Jahr 2018 beendeten, aktiv waren, bildeten den nächsten Programmpunkt.
Den Beginn machte ein psychedelisches E-Gitarren Solo mit atmosphärischen Gesang – das überraschte und doch ziemlich im positiven Sinne. Dabei blieb es aber natürlich nicht und so verschwand die Gitarre nach einem Track uns es wurde wieder die Rap Keule geschwungen.

20 JAHRE CHIMPERATOR © About Musïc | Stephanie Bauer

Nach einer kleinen Weihnachtsverlosung bei dem das Publikum Gutscheine für den Merchstand gewinnen konnten, ging es weiter im musikalischen Programm.

20 JAHRE CHIMPERATOR © About Musïc | Stephanie Bauer

Weekend trat auf die Bühne und schien als erster die inzwischen voller gewordenen Halle des Im Wizemann zu überzeugen. Er begab sich hinab in den Moshpit und brachte das Publikum dazu sich endlich zu bewegen.

20 JAHRE CHIMPERATOR © About Musïc | Stephanie Bauer

Eine weitere Steigerung der Stimmung des Publikums, trat dann mit OG Keemo ein, der mit seinem Albumtitel Track Geist sein Set eröffnete und der lautstark von allen in der Halle mit gerappt wurde.

20 JAHRE CHIMPERATOR © About Musïc | Stephanie Bauer

Und auch bei Tua der anschließend an der Reihe war hatten die Stuttgarter Freude und sangen bei seinem Song Dana wurde voller Inbrunst mit. 

20 JAHRE CHIMPERATOR © About Musïc | Stephanie Bauer

Sein Set ging nahtlos in das seiner Truppe Die Orsons über, die dem Abend dann die Krone aufsetzten und das gewünschte „Affenrauslassen“ durchzogen indem sie Hit nach Hit ballerten. Von Grille bis Schwung in die Kiste und Jetzt hatten sie das Im Wizemann voll in ihren Bann gezogen.

Ein Abend, der dem Publikum einen Einblick und Querschnitt in die Künstlerriege des Labels Chimperator gab.

Klickt euch hier durch die Bilder des Abends:

 

Mehr zu Chimperator