Doch noch etwas geplättet vom letzten Wochenende, machten wir uns auf den Weg in den Schwarzwald – zwar nach Freiburg. Dort fand das Zeltfestival statt, schon wieder war es warm und wir wurden schon im Auto auf der Hinfahrt gegrillt.
Auf dem Gelände angekommen, war es noch ziemlich ruhig und leer, trotz einer knappen halben Stunde vor dem offiziellen Einlass. Sehr ungewohnt für ein Konzert von The Sounds mit Dúné als Support Band, egal dachten wir uns, schon kein Stress wenn’s um ‘nen Platz in der ersten Reihe geht.

ZELT-MUSIK_FESTIVAL © About Musïc | Jasmin Zekl
ZELT-MUSIK_FESTIVAL © About Musïc | Jasmin Zekl

Erst als Dúné auf die Bühne kamen füllte sich das riesige Zirkuszelt langsam mit Menschen.
Wer also 5 Minuten vor Konzertbeginn kam, hatte einen Platz ganz vorne, zum Teil noch in der ersten Reihe.
Dann enterten die 7 Dúnés die Bühne, supergutgelaunt und unter Beobachtung von den Sounds zogen Sie das Publikum in ihren Bann. Über eine Stunde brachten Sie das Publikum zum pogen, wall of deathen, hinsitzen und wildem tanzen.

Mit den immer mehr werdenden Fans im Zirkuszelt schossen auch die Temperaturen in die Höhe! Zwischendurch verschwand Matti sogar im Publikum um mitzutanzen! So waren wir während der Umbaupause schon fast am verdursten.

Dann kamen die Sounds auf die Bühne und der Durst und alle anderen Blessuren vom vorhergehenden Konzert waren vergessen. Es ging ab, die Band ging so steil, wie wir es noch nie erlebt hatten!

ZELT-MUSIK_FESTIVAL © About Musïc | Jasmin Zekl
ZELT-MUSIK_FESTIVAL © About Musïc | Jasmin Zekl

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Höhepunkt für uns war wohl als Felix und Jesper gemeinsam trommelten, Freddy dazu noch sein bestes gab und Maja das Schlagzeug beklettert.

Ein Abfeiern ohne Ende!

Das Resultat – T-Shirts durchlöchert von der Absperrung, mindestens 5kg leichter, total nassgeschwitzt und trotzdem befriedigt nach Hause gefahren! Hoch die Arme!

 

Review / Photos: Jasmin Zekl und Stephanie Bauer (Copyright: About MusÏc)

MerkenMerkenMerkenMerken