Vorbericht: Das Primavera Sound in Barcelona – 2017

SAVAGES_Foto: © Eric Pamies / Primavera Sound Festival 2016

Nach unserem erfolgreichen und wundervollen ersten Besuch beim Primavera Sound im vergangen Jahr, machen wir uns auch dieses Jahr wieder auf nach Barcelona, Spanien, um eines der besten und auch schönsten Indie Rock Festivals dieser Welt zu besuchen. Das Primavera Sound findet in diesem Jahr vom 31. Mai 2017 bis zum 04. Juni 2017 im Parc Del Fòrum in Barcelona statt.
Direkt am Meer gelegen und nur ungefähr 5 km vom Stadtzentrum Barcelonas entfernt, beeindruckt das Festival mit seinem unwiderstehlichen Charme von Strandfeeling und gleichzeitig der Atmosphäre der Stadt im Hintergrund. Zu erreichen ist das Festival Gelände mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder auch, wie wir das im vergangen Jahr machten, mit dem Fahrrad. Für diese steht ein extra kostenloser und bewachter Fahrradkäfig zur Verfügung.
Wie schon in den Jahren zuvor, werden nicht nur im Parc Del Fòrum Konzerte stattfinden, sondern auch in Barcelonas Stadviertel Raval. Dort werden in unterschiedlichen Locations während des Festivals Konzerte gespielt. Auch die inzwischen siebzehnte Ausgabe des Primavera Sound Festivals glänzt durch ein hervorragendes Line Up, bestehend aus den größten und angesagtesten nationalen sowie international Acts und Newcomer aus der ganzen Welt.
Bestätigt sind in diesem Jahr als Headliner unter anderem Arcade Fire, The xx, Bon Iver, Grace Jones und Frank Ocean. Über 150 Acts aus den verschiedensten Genres werden unter der Sonne Barcelonas wieder für eine großartige Festivalstimmung sorgen. Bevor jedoch das Festival beginnt, werden bereits die Clubs von Raval unter dem Motto Primavera al Raval bespielt. So haben die Besucher die Möglichkeit, schon am Montag und Dienstag die ersten tollen Bands zu sehen.
Ein besonderes Highlight in diesem Jahr wird das Primavera Bits sein, dessen Focus auf elektronischer Musik liegt. Die Location, die direkt am Meer liegt, lädt sowohl zum ausgelassen Tanzen als auch zum Entspannen ein.

© Primavera Sound 2017

Am Mittwoch, den 31. Mai 2017 wird im Parc del Fòrum das Festival offiziell eröffnet. Welcher Künstler in diesem Jahr die Ehre bekommt, steht noch nicht fest. Der Eintritt für die Konzerte im Parc del Fòrum an diesem Mittwoch sind kostenfrei.

Wir haben euch hier nochmals das komplette Line Up nach Tagen aufgelistet:

Montag, 29. Mai 2017:

  • Jeremy Jay
  • The Wave Pictures

Dienstag, 30. Mai 2017:

  • Cigarettes After Sex
  • Les Sueques
  • Let’s Eat Grandma

Mittwoch, 31. Mai 2017:

  • 7 Notas 7 Colores
  • Anímic
  • Elmini
  • Formation
  • Gordi
  • Kate Tempest
  • Local Natives
  • Marc Piñol
  • No Zu
  • Retirada!
  • Saint Etienne
  • The Wedding Present

Donnerstag, 01. Juni 2017:

  • The Afghan Whigs
  • Alexandra Savior
  • Annette Peacock
  • Aphex Twin
  • Aries
  • Aurora Halal
  • BADBADNOTGOOD
  • Ben UFO
  • Bicep
  • The Black Angels
  • Bon Iver
  • Broken Social Scene
  • Converge
  • Cymbals Eat Guitars
  • The Damned
  • Death Grips
  • Discos Paradiso Crew
  • Elza Soares
  • Fatima Yamaha
  • Glass Animals
  • Gojira
  • Henrik Schwarz
  • Joy Orbison
  • Julia Jacklin
  • Kate Tempest
  • Kevin Morby
  • King Gizzard & The Lizard Wizard
  • Kokoshca
  • Lord Of The Isles
  • Matrixxman
  • Miguel
  • Mishima
  • The Molochs
  • Moscoman live band
  • Nikki Lane
  • No Zu
  • Nots
  • Pearson Sound
  • Pender Street Steppers
  • Pinegrove
  • Romare
  • S U R V I V E
  • Skinny Puppy
  • Slayer
  • Solange
  • Soledad Vélez
  • Dj Tennis
  • This Is Not This Heat
  • Triángulo de Amor Bizarro
  • Tycho
  • Vox Low
  • Youandewan
  • The Zombies perform “Odessey & Oracle”. 50th Anniversary

Freitag, 02. Juni 2017:

  • Abdulla Rashim
  • About Leaving
  • Âme live
  • Autarkic
  • Avalon Emerson
  • Belako
  • Berri Txarrak
  • Conttra
  • Descendents
  • Dixon
  • Flying Lotus
  • Frank Ocean
  • Front 242
  • Grandaddy
  • The Growlers
  • HVOB
  • InnerCut
  • Iosonouncane
  • It´s Not Not
  • Kepa Junkera & Los Hermanos Cubero
  • King Sunny Adé
  • KiNK
  • Kornél Kovács
  • Mac DeMarco
  • The Magnetic Fields
  • The Make-Up
  • Màquina Total
  • Marie Davidson
  • Melange
  • Michael Mayer
  • Mitski
  • Noga Erez
  • Operators
  • Phurpa
  • Polar Inertia
  • Priests
  • Rebuig
  • Run The Jewels
  • Sampha
  • Shelby Grey
  • Shellac
  • Sinkane
  • Sleaford Mods
  • Slim Cessna’s Auto Club
  • Swans
  • Talaboman
  • Tuff City Kids
  • Vaadat Charigim
  • Wand
  • William Tyler
  • Whitney
  • The xx

Samstag, 03. Juni 2017:

  • !!! (Chk Chk Chk)
  • Against Me!
  • Agorazein
  • Alex Cameron
  • Angel Olsen
  • Arcade Fire
  • CLUBZ
  • Dj Coco
  • Dave P.
  • Don´t Dj
  • Dj Dustin
  • El Petit De Cal Eril
  • Ferenc
  • Gas
  • Grace Jones
  • Hamilton Leithauser
  • Her Little Donkey
  • Huerco S.
  • Japandroids
  • Jardín de la Croix
  • JMII
  • Joey Purp
  • John Talabot Disco Set
  • Julie Doiron
  • Junun featuring Shye Ben Tzur & The Rajasthan Express
  • Kelly Lee Owens
  • Khidja
  • King Krule
  • Lady Wray
  • Lauer
  • Lvl Up
  • Les Cruet
  • The Magnetic Fields
  • Mannequin Pussy
  • Metronomy
  • Museless
  • Pedro Vian
  • Playback Maracas
  • Pond
  • Preoccupations
  • Recondite
  • Rosalía & Raül Refree „Los Ángeles“
  • Royal Trux
  • Salfumán
  • Sau Poler
  • Seu Jorge plays The Life Aquatic. A Tribute to David Bowie
  • Skepta
  • Sleep
  • Sorry Kate
  • Swet Shop Boys
  • Teenage Fanclub
  • Van Morrison
  • Vladimir Ivkovic
  • Weval
  • Weyes Blood
  • The Wheels
  • Wild Beasts
  • Young Marco

Sonntag, 04. Juni 2017:

  • !!! (Chk Chk Chk)
  • Alien Tango
  • Barbott
  • Dave P.
  • Japandroids
  • Julie Doiron
  • Lvl Up
  • The Make-Up
  • Mannequin Pussy
  • Maresme
  • Marta Delmont
  • Medalla
  • Muñeco
  • Murdoc
  • The Mystery Lights
  • Ocellot
  • Odina
  • PAVVLA
  • Shellac
  • Sleaford Mods
  • The Waterparties