Louis Berry – Portrait

0
314

Louis Berry aus Liverpool, dem einstigen musikalischen Mittelpunkt Großbritanniens, ist einer der diesjährigen Geheimtipps aus den UK. Vor allem wer auf Jake Bugg, Johnny Cash oder auch Mumford & Sons steht, sollte unbedingt einmal in die musikalischen Werke des jungen Briten reinhören.

Seine Songs schreibt er selbst und seine Stimme, ja die erinnert beim ersten hören tatsächlich ein wenig an Marcus Mumford, aber nach mehrmaligen hören erkennt man durchaus Unterschiede. Die Stimme variiert und kann durchaus auch anders als man denkt. Die Songs von Louis Berry handeln vom Leben und den Komplikationen, die dieses so mit sich bringt, sehr oft auch von selbst erlebtem. Aufgewachsen ist er in einem eher schlechten Stadtteil Liverpools, mit nur wenig Geld und einem Vater, der mit Drogenproblemen kämpfte sowie einer Mutter, die Mühe hatte, ihn auf der richtigen Spur zu halten. Er schwänzte öfters die Schule und hörte am liebsten Rap-Musik. Trotz alledem verpackt er seine Songs heute lieber mit melodischen Rock und Pop Klängen und hat bei seinen Live Auftritten eine Band mit schrammendem Gitarrensound hinter sich.

In den UK durfte Louis Berry in diesem Jahr schon einige große Festivals wie das Radio 1 Big WeekendLatitude oder auch Festival bespielen, und auch eine größere eigene UK Tour ist noch in diesem Herbst geplant.

Bei uns in Deutschland wird Louis Berry auf dem Reeperbahn Festival in Hamburg zu sehen sein.

© www.facebook.com/louisberry
© www.facebook.com/louisberry

Reinhören in die Songs von Louis Berry könnt ihr auf seinem Soundcloud Profil.