Johnossi – Konzert am 04.03.2017 im Volkshaus in Zürich

Wir waren gestern Abend beim Konzert von Johnossi im Volkshaus in Zürich.

Als Vorband hatten sich Johnossi die Band Vulkano, ebenfalls aus Stockholm – Schweden, eingeladen. Vulkano bestehen aus zwei Mädels, Cissi Efraimsson und Lisa Pyk, die bis 2011 Mitglieder der Band Those Dancing Days waren und seit deren Trennung als Vulkano unterwegs sind. Ihre Musik ist experimentierfreudig, ein bisschen wild und laut. Mit Drums, Keys und Synthies nehmen einen die beiden mit in ihre ganz eigene Welt. Verrückt und Interessant.

Es dauerte ganz schön lange, bis Johnossi nach dem Auftritt ihrer Vorband die Bühne des Volkshauses betraten. Um kurz nach 21:00 Uhr war es aber dann soweit. In einen Lichtrahmen gehüllt standen sie vor uns. John Engelbert an der Gitarre, Ossi Bonde an den Drums und Mattias Franzén, der die Band schon seit dem letzten Album live an den Keys begleitet. Leider gab es beim zweiten Song direkt mal technische Probleme, die aber dazu genutzt wurden, erstmal ordentlich mit dem Publikum auf den Abend anzustoßen. Ein Moment, der wohl alle zusätzlich für den Abend motivierte. Natürlich wurden die meisten Songs von der aktuellen und fünften Platte Blood Jungle gespielt aber auch viele Songs der vorigen Alben von JohnossiAir Is Free, Santa Monica Bay, Summerbreeze, Dead End, Hands, Roscoe, 18 Karat Gold, Execution Song und natürlich Man Must Dance. Für jeden hatte die Setlist, die aus zwanzig Songs bestand, etwas zu bieten und so wurde getanzt, gehüpft und gepogt. Ein rundum gelungenes Konzert, das uns richtig viel Spaß gebracht hat.

Mehr zu Johnossi