Jazzopen Stuttgart: Jan Delay & Disko No.1 & Friends am 13. Juli 2017 auf dem Schlossplatz

0
262
Jan Delay & Disko No. 1 & Friends @ Jazzopen Stuttgart 2017 © About Musïc | Jasmin Zekl

Jan Delay und seine Big Band Disko No.1 luden im Rahmen der Jazzopen Jungen Wilden auf den Schlossplatz ein, und tausende Fans sind diese Einladung am Donnerstag gefolgt.

Das letzte Mal, dass wir Jan Delay & Disko No.1 sehen konnten, war auf dem Sonnenrot Festival 2010 bei München. Damals musste die Show leider nach nur wenigen Songs aufgrund von einem Gewitter mit vielen Blitzen abgebrochen werden. Darum freuten wir uns umso mehr auf den kommenden Auftritt.

Bei wunderbarem Wetter und strahlendem Sonnenschein, machten um 18:15 Uhr Joey Voodoo aus Mannheim/Karlsruhe den Anfang und eröffneten den Abend mit ihrer Funk-Rock-Crossover Musik. Der Frontman Tim Terborg beeindruckte durch seine stimmgewalt und konnte das früh angereiste Publikum bereits zum mitwippen und tanzen motivieren.

Joey Voodoo @ Jazzopen Stuttgart 2017 © About Musïc | Jasmin Zekl
Joey Voodoo @ Jazzopen Stuttgart 2017 © About Musïc | Jasmin Zekl
Joey Voodoo @ Jazzopen Stuttgart 2017 © About Musïc | Jasmin Zekl

 

 

 

Nach einer kurzen Umbauphase stand auch schon die nächste Band auf der Bühne: Trombone Shorty & Orleans Avenue, die uns modernen Jazz vom feinsten um die Ohren hauten. Trombone Shorty begeisterte uns und die Menge mit seinem Posaunenspiel und auch seine Band, mit BK Jackson & Dan Oestreicher am Saxophon, Pete Murano an der Gitarre, Mike Bass am Bass und Joey Peebles an den Drums lieferten eine super Show, die die Zuschauer vollkommen in Ihren Bann zog und mitriss.

Trombone Shorty @ Jazzopen Stuttgart 2017 © About Musïc | Jasmin Zekl
Trombone Shorty @ Jazzopen Stuttgart 2017 © About Musïc | Jasmin Zekl
Trombone Shorty @ Jazzopen Stuttgart 2017 © About Musïc | Jasmin Zekl

 

 

 

Der Schlossplatz hatte sich mittlerweile mit einem extrem bunt gemischten Publikum gefüllt. Nur einige Sitzplätze waren noch frei – aber wer will bei Jan Delay schon sitzen? Klar, Jan Delay spricht mit seiner extrem vielfältigen Musik auch so ziemlich jeden an, zudem ist bekannt, dass seine Shows Entertainment pur mit einer Mischung aus Funk & Reggae sind. Und mit den angekündigten Freunden Denyo und Samy Deluxe, lässt es auch unser HipHop Herz etwas hoffen.

Um 20:30 Uhr erklingen die ersten Töne von Rave Against The Machine und läuten das Konzert ein.

Von Klassikern wie Johnny über das Türlich, Türlich Cover von Das Bo, bis hin zu Hammerhart oder Meine Posse, welche er zusammen mit Beginner Bandkollege Denyo & Samy Deluxe performt, von allem und für alle ist etwas dabei. Die Bühne ist ein Meer aus Leoprint, was bei anderen vielleicht überzogen wirken würde, Jan Delay nimmt man das aber voll uns ganz ab. Begleitet von seiner Big Band und den 3 Backgroundsängerinnen, die alle auch eine wahnsinns Performance mit Tanzeinlagen hinlegen, vergeht die Zeit leider wie im Flug.
Eine 90 Minuten lange energiegeladene Show, die einfach nur Spaß macht und etwas Farbe in den grauen Alltag bringt.

Jan Delay & Disko No. 1 & Friends @ Jazzopen Stuttgart 2017 © About Musïc | Jasmin Zekl

Delay hatte innerhalb weniger Minuten das Stuttgarter Publikum fest in seiner Hand und alle klatschen, tanzen und hüpfen im vorgegebenen Takt mit.

Zum Schluss des Konzertes belohnen die Stuttgarter Jan Delay und seine großartige Band mit einem tosendem und nicht enden wollenden Schlussapplaus, was die Band wiederum mit 2 Zugaben belohnte. Ein wundervoller Abend voller Glücksmomente in einer tollen Kulisse mitten im Schlosspark.

Die Setlist des gestrigen Abends:

  1. Rave against the Machine
  2. Türlich, türlich
  3. Klar
  4. Wacken
  5. Large
  6. Red Hot Chili Peppers Medley
  7. Meine Posse feat Denyo & Samy Deluxe
  8. Füchse feat Denyo & Samy Deluxe
  9. Flashgott feat Denyo
  10. Konsolien feat Samy Deluxe
  11. Straße
  12. Action
  13. Hammerhart feat Denyo
  14. Feuer feat Samy Deluxe
  15. Sam feat Samy Deluxe
  16. Johnny
    ———————————
  17. Disko
  18. Freeze / Lenny / Fight / Blur Medley
    ———————————
  19. Hoffnung
  20. St. Pauli

 

Klickt euch hier duch unsere Galerie: